Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

Was ist ein Abfallwirtschaftskonzept (AWIKO)?

Das Abfallwirtschaftskonzept der AWRM muss vor allem folgende Fragen beantworten:
  • Welche Ziele werden im Bereich der Abfallvermeidung und der Abfallverwertung verfolgt?
  • Mit welchen Maßnahmen sollen die Ziele erreicht werden?
  • Wie werden Abfälle eingesammelt und behandelt?
  • Welche Einrichtungen für das Einsammeln und Behandeln der Abfälle werden betrieben?
  • Wie wird die Entsorgungssicherheit im Kreisgebiet gewährleistet?
Die grundlegenden Ziele ergeben sich aus dem Abfallwirtschaftsplan des Landes Baden-Württemberg. In dem Abfallwirtschaftsplan hat das Land folgende vorrangigen Handlungsfelder festgeschrieben: Abfallvermeidung, Bioabfall, Grünabfall, Wertstoffe, Elektroaltgeräte und Bauabfälle. Besonders in diesen Handlungsfeldern muss sich die Abfallwirtschaft weiterentwickeln. Und an diese Handlungsfelder muss sich auch die AWRM halten.

Darüber hinaus kann der Rems-Murr-Kreis – im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten – eigene kommunale Schwerpunkte in die Fortschreibung seines Abfallwirtschaftskonzeptes einbringen.

Das Abfallwirtschaftskonzept stellt damit ein wichtiges Planungsinstrument auf dem Weg zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft im Rems-Murr-Kreis dar.