Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

AWRM lässt Grüngut sammeln

Auch diesen Herbst werden im gesamten Kreisgebiet Grünabfälle eingesammelt. Den ganzen November über werden in den einzelnen Gemeinden am Straßenrand bereitgestelltes Strauchwerk, Heckenschnitt, Äste und ähnliches Grüngut abgeholt.

Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, sind ein paar Regeln zu beachten.
Da die Sammelfahrzeuge bereits sehr früh unterwegs sind, muss das abzuholende Grüngut spätestens um 6 Uhr morgens am Straßen- oder Gehwegrand bereitliegen. Die AWRM rät darauf zu achten, dass der Grünschnitt gut sichtbar ist. Gerade in der dunklen Jahreszeit sind zum Beispiel Grüngutbündel vor Hecken schlecht zu erkennen.

Das Grüngut wird nur dann aufgeladen, wenn es handlich gebündelt oder in Kraftpapiersäcken bzw. Kartons ohne Metallklammern / Klebebänder bereitgestellt wird. Um den Verwertungskreislauf nicht zu stören sollten zum Bündeln nur Schnüre aus biologisch abbaubarem Material verwendet werden. Die Bündel selbst dürfen maximal 1,50 m lang sein, Äste eine Dicke von 15 cm nicht überschreiten. Wer Plastiksäcke, Eimer oder ähnliches befüllt hat leider Pech. Diese werden weder mitgenommen noch entleert.

Für die Abholung am Haus gilt eine Mengenbegrenzung von 2 m3 pro Haushalt. Wer größere Mengen zu entsorgen hat, kann sein Grüngut auch auf den Deponien oder den Grüngutsammelplätzen der AWRM anlie-fern. Mengen bis zu 2 m3 sind auch hier gebührenfrei, für Mehrmengen werden Gebühren berechnet.

Noch Fragen? Die Abfallberater der AWRM geben unter 07151 / 501-9535 gerne Auskunft. E-Mails können an info@awrm.de gesendet werden.