Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

AWRM lässt Grüngut sammeln

Von Mitte März bis Mitte April sind wieder Sammelfahrzeuge unterwegs um Hecken- und Strauchschnitt sowie sonstiges Grüngut vor Ort am Straßenrand abzuholen. Damit bietet die AWRM, neben der Möglichkeit Grüngut an Häckselplätzen und auf den Deponien abzugeben, einen weiteren, bequemen Entsorgungsweg.

Wie immer sind bei der Grüngutsammlung ein paar Regeln zu beachten. So werden pro Haushalt maximal zwei Kubikmeter an Material mitgenommen. Nur gebündeltes oder in Kraftpapiersäcken oder Pappkartons (ohne Metallklammern oder Plastikklebebänder) bereitgestelltes Grüngut wird bei der Sammlung ins Fahrzeug geladen. Die Grüngutbündel dürfen maximal 1,50 m lang sein, Äste eine Dicke von 15 cm nicht überschreiten. Wer Plastiksäcke und ähnliches verwendet hat leider Pech – weder werden diese mitgenommen noch ausgeleert. Das Gleiche gilt auch für ungebündelten Grünschnitt. Auch dieser bleibt liegen.

Da die Sammelfahrzeuge schon zeitig unterwegs sind muss der Grünschnitt am Abholtag spätestens um 6 Uhr morgens gut sichtbar am Straßen- oder Gehwegrand liegen.

Wer momentan kein Grüngut zu entsorgen oder den Sammeltermin verpasst hat, kann ganzjährig, während der Öffnungszeiten, auf den Häckselplätzen oder Deponien im Rems-Murr-Kreis Grünschnitt entsorgen. Aktuell wurde das Serviceangebot der AWRM zur Grüngutannahme angepasst, so dass vor der Anlieferung ein Blick auf die AWRM-Internetseite oder die Abfall-App der AWRM hilfreich ist. Zahlreiche Häckselplätze bieten bis einschließlich 10. April erweiterte Öffnungszeiten an.

Noch Fragen? Die Abfallberater der AWRM geben unter 07151 / 501-9535 gerne Auskunft.