Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

Das Umweltmobil startet zur erste Tour im Jahr 2021

Gesundheitsschädlich und umweltgefährdend - so werden Problemabfälle in der Regel definiert. Sicher finden sich in den meisten Haushalten entsprechende Stoffe, die in der Restmülltonne nichts verloren haben. In der Tonne oder womöglich in der Toilette entsorgt, können diese Abfälle großen Schaden anrichten.

Damit das nicht passiert, bietet die AWRM pro Jahr drei mobile Sammeltouren bei denen unter anderem Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Holzschutzmittel, Chemikalien aus der Hobbywerkstatt, Säuren, Laugen, Düngemittel, Rost- und Frostschutzmittel. Lösungsmittel, Klebstoffe, Energiesparlampen und Leuchtstofflampen eingesammelt werden.

Diejenigen, die ihre Abfälle zum Umweltmobil bringen möchten, werden gebeten ein paar Spielregeln zu beach-ten. So ist die Abgabe von Problemabfällen nur in haushaltsüblichen Mengen möglich. Wegen der Gefahren die von den Abfällen ausgehen, dürfen diese nicht einfach an der Sammelstelle abgestellt werden, sondern sind den Mitarbeitenden vor Ort zu übergeben. Am besten ist es, die Problemabfälle im dicht verschlossenen Originalbehälter anzuliefern. Wer diesen nicht mehr hat, kann einen bruchsicheren, gut verschließbaren Behälter nutzen. „Schütten Sie verschiedene Chemikalien auf gar keinen Fall zusammen. Nur so können gefährliche Reaktionen vermieden werden“, so die AWRM.

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus sind bei der Anlieferung die geltenden Hygienevorschriften zu beachten. Die Einhaltung der entsprechenden Abstandsregeln und das Tragen einer Maske helfen dabei das Infektionsrisiko für Anlieferer und Personal so gering wie möglich zu halten.

Wer gerade keine Zeit hat oder den Termin des Umweltmobils an seinem Wohnort nicht nutzen kann, hat die Möglichkeit auch die anderen Haltepunkte des Sammelmobils zu nutzen, die Abgabe ist gemeindeübergreifend möglich. Ebenso kann eine der vier stationären Sammelstellen im Rems-Murr-Kreis aufgesucht werden. Die Standorte und Öffnungszeiten findet man auf der Internetseite der AWRM (www.awrm.de), in der Abfall-App oder der Infobroschüre AWRM Kompakt.

Noch Fragen?
Die Abfallberatung der AWRM hilft Ihnen unter 0 71 51 / 501-95 32 gerne weiter. Per E-Mail erreichen Sie die AWRM-Abfallberatung unter info@awrm.de.