Logo der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems-Murr-Kreises
 
Schriftgröße:   Schrift vergrößern  Schrift verkleinernSchrift kann nicht weiter verkleinert werden   
+ Navigation
- Navigation

Archiv: Nachrichten / Pressemitteilungen

Archiv der Jahre: [2018] [2017] [2016

Verzögerung bei der Auslieferung von Müllbehältern

Personelle Engpässe sind der Grund dass es aktuell bei der Auslieferung bzw. Abholung von Müllbehältern zu Verzögerungen kommt. Normalerweise in 10 Arbeitstagen abgearbeitet, kann es aktuell schon mal drei Wochen dauern bis die neue Tonne vor der Haustür steht bzw. die nicht mehr benötigte Tonne abgeholt ist.

Die AWRM und das mit dem Behältermanagement beauftragte Unternehmen sind sich der Problematik bewusst und arbeiten mit Hochdruck daran, dass aufgelaufene Aufträge so schnell wie möglich abgearbeitet werden können.

Betroffen sind die Auslieferung von Rest- und Biomüllgefäßen sowie von Altpapiertonnen. Die Auslieferung von Gelben Tonnen ist anderweitig geregelt.

Seitens der AWRM wird darum gebeten bei der Bestellung von Tonnen schon vorab zu überlegen welche Größe geeignet wäre. Die Abfallberatung steht hier gerne mit Rat und Tat zur Seite. "Bitte bedenken Sie, dass jeder Tonnentausch einen finanziellen und personellen Aufwand verursacht der nicht immer notwendig ist", so die AWRM.

"Für die aktuellen Verzögerungen bitten wir um Verständnis. Sollte es aufgrund fehlender Müllgefäße zu Engpässen bei der Entsorgung kommen, helfen wir gerne weiter. Sicher finden wir eine Lösung für Ihr Problem.", so die AWRM weiter.